Angst lähmt dich – überwinde sie beim Boxen

F:1 I:B QT:2 MT:+46

Boxen lehrt Selbstbeherrschung

Als Kämpfer musst du deine Angst überwinden, um überhaupt die Chance auf einen Sieg zu haben! Denn die Angst lähmt dich.
Der natürlichste Ausweg aus einer Gefahrensituation ist die Flucht. Aber beim Boxen wird diese Möglichkeit durch die Ringseile genommen. Es gibt kein Ausweichen! Wie wir im Teil 3 gesehen haben, müssen wir uns der Realität des Angriffs stellen. Wir dürfen keinesfalls wegsehen. Das erfordert Mut! Und Mut kann man trainieren!

Trainiere deinen Mut!

Ist es nicht eins der großartigsten Ziele im Leben, die Angst zu überwinden?

Ängste sind unsere Fesseln! Sie machen uns kaputt!
Man schätzt, dass ca. 10 – 14% der Deutschen unter behandlungsbedürftigen Angststörungen leiden. Sie sind die häufigsten psychischen Störungen, von denen etwa jeder Vierte im Laufe seines Lebens betroffen sein soll. (Referenz: www.psychiatrie.de/psychische-erkrankungen/angststoerungen.html)
Diese Menschen haben Angst, selbst wenn es keinen vernünftigen Grund dafür gibt!

Wer uns Angst macht, kann uns beherrschen, wenn wir die Angst nicht besiegen.
Sehen wir nicht täglich, wie Menschen durch Erzeugen von Angst gefügig gemacht werden?

“Ein Virus wird uns töten!”
Der Herde zittert, zieht schnell auf Gesetzesbefehl die Masken ins Gesicht und rennt zur Impfung, während die Börsenkurse der Pharmaindustrie nach oben schnellen.

“Der Klimawandel wird uns vernichten!”
Jeder heiße Sommertag und jedes Gewitter lässt die Menschen an ihren Untergang denken. Am liebsten würden sie das Atmen einstellen, um nur kein CO² mehr zu produzieren. Panisch kleben sich durch Angst manipulierte Jugendliche auf die Fahrbahn, um den Straßenverkehr lahmzulegen. Den Staat freut es, denn er kann Energie jetzt noch höher versteuern.

Fakten interessieren ängstliche Menschen nicht. Sie wollen sich nur noch retten. Und steuern sich in ihrer Panik selbst gegen die Wand. Oder verfallen in vollständige Passivität, wie die hypnotisierte Maus vor der Schlange. Ängstliche Menschen sind wehrlos. Und das wissen die Angsterzeuger!

Boxen hilft. Es gibt einen Ausweg. Man muss sich dem Gegner stellen und kämpfen! Wem es im Ring gelingt, die Angst zu besiegen, der wird nie wieder einen Psychiater brauchen, der seine Angststörungen beseitigen soll.

Boxlehre Nr. 4 für das Leben:

Lass dein Leben nicht von Angst bestimmen.
Analysiere lieber deine Chancen – und nutze sie.

Bleib` am Ball, um weitere Boxlehren zu erhalten!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter BOXEN. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.